Unsere Geschichte


Die Christusgemeinde in Ellwangen entstand aus einem Bibel-Gesprächskreis mit jungen Menschen, der von Georg und Magda Herz
in den 60er Jahren begonnen wurde.

Die charismatische Bewegung lernten Georg und Magda 1978 auf einer Großveranstaltung in Stuttgart kennen. Die geistliche Berufung für den Dienst und für den sich anbahnenden Auftrag zur Gemeindegründung empfing Georg während dieser Konferenz. Im eigenen Haus stellten sie ab 1980 einen Versammlungsraum für Hauskreise zur Verfügung.

Erstmals am 10. Mai 1987 begannen sie sich am Sonntagmorgen in ihrem Haus zum Gottesdienst zu treffen.

1992 wurde Georg von Willy Mayer (Leiter des Christus-Zentrum Weinstadt) im Rahmen eines Gottesdienstes für den Dienst des Gemeindeleiters eingesegnet.

Im Verlauf der Zeit wurden die Räume im eigenen Haus zu klein. Noch vor dem Umzug und der Renovierung eines angemieteten Gebäudes ließ sich die Gemeinde als Verein unter dem Namen „Christus-Gemeinde Ellwangen e.V.“, -freie evangelische Gemeinde-, registrieren. Der erste Gottesdienst in diesem neuen Gemeindezentrum wurde damals im August 1995 gefeiert. In dieser Zeit kam Jürgen Baur zur Gemeindeleitung hinzu.

1999 begann die Gemeinde mit der christliche Pfadfinderarbeit „Royal Rangers“.

Auch diese Räume wurden mit der wachsenden Zahl der Gottesdienstbesucher und speziell auch wegen der großen Kinderzahl zu klein. So ergab es sich, dass die Gemeinde nach längerem Fragen und Hören auf Gott das Wagnis einging, im Dezember 2001 ein ehemaliges Möbelhaus samt Grundstück zu erwerben.

Der Umbau und Ausbau des Obergeschosses (ca. 1100 qm) war dann Ostern 2003 soweit, dass der erste Gottesdienst in den eigenen vier Wänden gefeiert werden konnte. Am 13. März 2005 erfolgte die „Stabübergabe“ von Georg Herz an Jürgen Baur.

Aufgrund der neuen Räumlichkeiten konnte die Gemeinde in den folgenden Jahren etliche weitere Bereiche anbieten. Hier seien beispielhaft Musicals, Seminare, Jugendgottesdienste und Bücherstube genannt.

Für alle Führung und Leitung Gottes und sein Durchtragen in all den Jahren sind wir als Gemeinde sehr dankbar.